[top.htm]

A


Eisenlauer Str. 4,  89312 Günzburg
Tel. 0176-20000198
  oder 08221-9360462

Copyright © 1998-2015 & Webdesign Astro-Institut Udo P. Pohlner
 
Impressum

 

 

Wirtschafts- & Börsen-Astrologie

Bestellungen:

Die griechische Tragödie - astrologisch umfassend gedeutet  ca. 13 Seiten
      als PDF  - 25,- Euro

Hiermit bestelle ich obige PDF-Datei: Die griechische Tragödie.

 Mein Name, Vorname, Straße, Ort und meine Email-Adresse:

 

__________________________________________________________________

Geld & Glaube                                                                                                   

Als mein Vater damals erschrocken sagte: "Jetzt ist die DM nicht mehr mit Gold hinterlegt", konnte ich als kleiner Junge noch nicht die Zusammenhänge erkennen, doch schien mir, dass durch die Entkopplung von Geld und Gold etwas Schlimmes passiert war.

Wenn wir uns heute fragen, was Geld eigentlich ist und wie viel es tatsächlich wert ist im Verhältnis zu dem, was wir glauben, dass es wert ist, lohnt ein Blick in die Entwicklung des Geldes: schon lange sind die guten alten Zeiten vorbei, in denen Münzgeld als Tauschobjekt tatsächlich den Wert darstellte, den es als Edelmetall in Form von Gold oder Silber besaß und in denen der König beziehungsweise der Staat die Münzhoheit innehatte. Unser heutiges Papiergeld hingegen besitzt tatsächlich nur einen Nominalwert, also den Wert, der auf ihm steht und nur deshalb, weil wir an ihn glauben. Tatsächlich hat jeder Geldschein nämlich nicht mehr Wert, als das Papier auf das er gedruckt wurde. Somit ist das heutige Nominalgeld zu einer reinen Glaubensache geworden, zumal  es beliebig vermehrt werden kann im Gegensatz zu Edelmetallen und heute nicht mehr in staatlichen, sondern in privaten Händen (FED) ist und daher niemand mehr für den Wert des Geldes garantiert.

In der jetzigen Finanzkrise wird der Welt genau diese Tatsache schmerzlich bewusst, dass Nominalwerte von einer Sekunde auf die andere entwertet werden können und das sich somit dieses Geld nicht dazu eignet, um tatsächliche Werte anzusammeln oder aufzubewahren. Dies hat die Währungsreform von 1948 überdeutlich aufgezeigt, das Geld kein Wertaufbewahrungsmittel ist. So wird der Schrei nach einer staatlichen Garantie jetzt zu Recht immer lauter. Nur so kann zumindest das Vertrauen in den Nominalwert des Geldes wiederhergestellt werden. Und dennoch: Papiergeld hat nur den Wert, den wir glauben, dass es hat!

Was hat das alles nun mit Astrologie zu tun? - Sehr viel, denn so wie das Horoskop der DM deutlich zeigt, wann sie stirbt, ist das Horoskop des Dollars ein sicherer Indikator dafür, wann dieser sich überlebt und wir ungefragt mit einer neuen Weltwährung - dem Eurodollar -  im Zuge einer Weltwährungsreform überrascht und damit unsere vermeintlich sicheren Geldwerte mehr oder weniger entwertet werden. -

 

 

Home